Sie singen wieder!

Plakate anklicken, um sie zu vergrößern!

Plakat_PFHardchor 2017aPlakat_PFHardchor 2017bPlakat_PFHardchor 2017c

fullsizeoutput_1e21 fullsizeoutput_1e38

Der Chor singt hier am Ende der Jubiläumsveranstaltung

20 Jahre Europa- Profil am PFH 4. und 5. Mai 2017

 Offen für alle, die Spaß am Singen haben!

Am  Dienstag (21.2.) ging es wieder los:

Neu-Sänger_innen herzlich willkommen!”

 

Archiv:

pfhardchor_gruppenfoto

MITTWOCHS, 15.30 h, R.101

pfhardchor2Unsere bisherigen Aktivitäten.

Seit Dezember 2009 sind wir, nach langem Namensfindungsprozess  und demokratischer Abstimmung, der PFHARDCHOR. Kurz vor Weihnachten 2009 debütierten wir mit dem Programm „CHORZSCHLUSS“ und präsentierten Songs von den Toten Hosen, Ton Steine Scherben, den Schmetterlingen, Sportfreunde Stiller und Klaus Hoffmann. Das Publikum schien angetan und es sollen sogar Menschen geweint haben, als wir „Halt dich an deiner Liebe fest“ von den Scherben gesungen haben. Unser zweiter Auftritt fand am 7. 2010 Mai anlässlich einer Veranstaltung des Archivs von ASH und PFH statt. Hart geackert haben wir im Vorfeld am „Sozialpädagogischen Klagelied“, das ich selbst geschrieben habe und das zunächst so gar nicht ins Ohr gehen wollte… Dieses und Songs von Suzanne Vega und Joan Armatrading sangen wir zu Ehren von Rugiatu Neneh Turay, die im PFH mit einem Award für ihr Engagement gegen Genitalverstümmelung in Afrika geehrt.. wurde. Am 1. Juli 2010 verabschiedeten wir den Examensjahrgang mit Kinderliedern und am 6. Juli einige KollegInnen, die in den Ruhestand traten und am 23. August begrüßten wir die neuen Studierenden in den Einführungstagen.

pfhardchor4Der Chor                               Studierende aller Semester und mehrere DozentInnen gehören zum PFHARDCHOR, darunter einige Gründungsmitglieder, aber auch später Eingestiegene. Die gesanglichen Qualitäten der Beteiligten haben sich enorm gesteigert. Der Mut auch. Am Chor schätzen sie, neben dem gemeinsamen Singen, glaube ich, die familiäre Atmosphäre.

pfhardchor5Der Chorleiter
Wie soll ich mich selbst porträtieren? Ich bin kein studierter Musiker, sondern eher musizierender Erziehungswissenschaftler (und Musiktherapeut). Verfüge über jahrelange Erfahrungen im Lagerfeuerliedersinging und im Singen mit Kinder- und Jugendgruppen. Spiele nicht sooo schlecht Gitarre, Schlagzeug & Bass. Den Chor leite ich ehrenamtlich. Musik entsteht bei mir im Kopf und in der Improvisation, Liedertexte eher am PC. Noten notieren dauert bei mir zu lange, Noten lesen noch länger. Deshalb singen wir meistens nach Gehör und die Chormitglieder bekommen selbstproduzierte Übe-CDs.

Unsere Pläne
Wir sind durch zahlreiche Studierende der F 10er Klassen und einige neue DozentInnen mehr geworden. Jetzt wollen wir ins Studio und eine CD aufnehmen. Wir wollen neue neue Programme planen und einüben und 2011 vielleicht bei der „Fête de la Musique“ auftreten. Salsa? Brecht und Weill? Schräge Liebeslieder? Ein Programm zur Globalisierung? Ein Konzert mit kompletter Bandbegleitung?

Fazit
Mittwoch, 15.30h – 17.00h im R. 202: Mitsingen und mitbestimmen!